Connect
To Top

Flirtkurs: Was würde Casanova tun?

Herzen im Sturm erobern, wer möchte das nicht können? Auf Menschen offen zugehen und sie für sich begeistern zu können, ist auf jeden Fall erstrebenswert. Entscheidend ist somit, die richtige Wahl aus dem vielfältigen Angebot an Flirtkursen zu treffen und realistische Erwartungen damit zu verbinden.

Welcher Flirtkurs soll es sein?

Den richtigen Partner vermittelt ein Flirtkurs nur bedingt. Werden lediglich Flirtsprüche und -techniken erlernt, heißt das noch nicht den “Richtigen” für sich begeistern zu können. Bevor Sie eine Wahl treffen, informieren Sie sich über die Ausbildung des Kursleiters. Kenntnisse im Bereich Psychologie oder Kommunikation sollten fundiert sein. Seriöse Psychologen helfen Ihnen, die persönlichen Potenziale im Kontakt mit anderen zu entdecken. Sie lernen sich selbst besser kennen – eine wichtige Voraussetzung um einen passenden Partner zu finden.

Was erwartet mich im Flirtkurs?

Charmant ins Gespräch zu kommen und die richtige Ausstrahlung zu vermitteln, gehört zum Flirten. Die entsprechende Kommunikation und Körpersprache sind die Mittel dafür. Sie lernen einerseits “Flirtsignale” zu senden sowie sie beim Gegenüber zu erkennen und erfahren, worauf Frauen bei Männern bzw. worauf Männer bei Frauen stehen. Dies wird in Rollenspielen im Kurs praktisch angewandt. Lockerer Small Talk und ein offener Umgang mit anderen Menschen kann gelernt werden. Auch hier gilt, “Übung macht den Meister”!

Flirten als Lebenseinstellung

Flirten bedeutet, offen zu sein für die Begegnung mit anderen Menschen. Sie können sich selbst besser einschätzen und kommen mit Fremden leichter ins Gespräch. Offensives Flirten muss nicht für Sie der richtige Weg sein. Ein paar Strategien zu erlernen, stärkt in jedem Fall Ihr Selbstbewusstsein. Ein “Rezept” den Traumpartner zu treffen, ist es nicht.

Noch mehr Lifestyle-Infos gibt’s bei erlesen.info.

Bild: istockphoto.com / IngredientsPhoto

More in Liebe & Heiraten