Connect
To Top

Die Rohkostdiät: Schneller Gewichtsverlust ohne Langzeitwirkung

Eine Rohkostdiät ist völlig unkompliziert in der Durchführung. Theoretische Kenntnisse und langwierige Vorbereitungen erfordert sie nicht. Auch nerviges Kalorienzählen entfällt, man darf so viel essen, wie man will. Grundsätzlich ist alles erlaubt, was roh zu verzehren und bekömmlich ist. Dazu gehören natürlich auch Fleisch, Fisch und Eier. Da allerdings die wenigsten Menschen sie unzubereitet zu sich nehmen möchten, reduziert sich der Speiseplan in der Regel auf Obst, Gemüse, Nüsse und Kräuter.

Die Vorteile

Die Küche bleibt kalt, gekocht wird nicht. Das spart nicht nur Zeit, sondern macht den Diätenden ausgesprochen flexibel. Überall lässt sich diese Diät integrieren und problemlos durchführen. Die reinigende und entwässernde Wirkung von reiner Pflanzenkost führt zu einem schnellen Gewichtsverlust. Zudem gibt eine strikte Rohkost in kürzester Zeit ein Gefühl von Leichtigkeit und hoher Energie und verbessert das Hautbild oft sichtbar.

Die Nachteile

Wer sich ausschließlich mit Rohkost ernährt, wird nicht satt, das Hungergefühl schwindet nur kurzzeitig. Es fehlen Kohlehydrate und Fett, was sich nicht durch den Genuss von Bananen und Avocado ausgleichen lässt. Diese Diät ist letztlich eine Mangelernährung, da ihr Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen, die ein gesunder Organismus braucht. Außerdem führt die krasse Ernährungsumstellung bei vielen Menschen zu Verdauungsstörungen wie Durchfall und Blähungen.

Noch mehr Infos rund um die Gewichtsreduktion gibt’s bei www.trainingswelt.com.

Fazit

Die Rohkostdiät ist als langfristige Strategie gegen überflüssige Kilos nicht zu empfehlen. Ideal ist sie jedoch für eine zeitlich begrenzte Reinigungskur mit Abnehmeffekt oder ausgleichende Diättage nach kalorienintensiven Feiertagen.

More in Beauty & Gesundheit