Connect
To Top

Mode: Die schönsten Trends im Frühling 2020

Pünktlich zum offiziellen kalendarischen Frühlingsanfang am 20. März 2020 kam an den meisten Orten Deutschlands auch die Sonne heraus und mit ihr wärmere Temperaturen. Höchste Zeit also, sich mit der aktuellen Frühjahrsmode einzudecken. Doch welche Damenmode ist dieses Jahr im Frühling eigentlich im Trend?

Punkte all over

Ein großer Frühlingstrend, der uns auch noch im Sommer erhalten bleiben wird, ist das Punktmuster (auf Englisch Polka Dots). Egal ob schwarz-weiß oder farbig interpretiert sieht man das verspielt-romantische Dessin jetzt von Kleidern und Röcken über Blusen und Blazer bis hin zu Schuhen und Taschen überall. Vielleicht haben Sie auch noch das ein oder andere gepunktete Stück im Schrank, schließlich sind Pünktchen-Stoffe seit den 50er Jahren, als Stars wie Marilyn Monroe sie trugen, regelmäßig alle paar Jahre wieder angesagt. Ebenfalls praktisch an diesem Look: Polka Dots passen zu fast allen Gelegenheiten. So können Sie mit einer Punkte-Bluse frischen Wind in ein seriöses Büro-Outfit bringen, sind mit einem eleganten Rüschenkleid im Polka-Dot-Stil als Hochzeitsgast perfekt angezogen oder punkten mit einem lässigen Streetstyle aus feminin-gepunktetem Chiffonrock, gestylt mit derben Boots und Lederjacke.

Farbenfrohe Looks

Passend zur aufblühenden Natur kommt auch bei der Frühjahrsmode 2020 Farbe ins Spiel. Modern sind jetzt nicht nur knallige Farben wie Korallenrot, Pink, Violett oder Grün, sondern auch Pastell- und Pudertöne sowie Neon. Dieser Trend ist ebenso wie das Punktmuster sowohl bei Kleidung als auch Accessoires zu finden. Gerne werden Teile in den jeweiligen Farbkategorien miteinander gemischt – das Color-Blocking ist wieder da. Alternativ sehen auch monochrome Looks umwerfend aus. Wer nicht so mutig ist, darf gerne auch ein farbintensives Stück zu einem weiß- oder nudefarbenen Outfit tragen.

(Vintage-)Jeans

Hervorragend für kühlere Frühlingstage geeignet ist der Denim-Trend, der uns dieses Frühjahr begleitet. Fashionistas tragen Komplett-Looks aus Jeans, wobei sie auf Overalls, Latzhosen oder Kombis aus Jeanshosen oder -röcken und Hemden zurückgreifen. Alle anderen bleiben bei Hosen, die jetzt aber nicht mehr skinny sind, sondern wie in früheren Jahren weit geschnitten. Dabei sind unterschiedliche Formen (Mom-Jeans, Schlaghosen, Culottes, Bermuda-Shorts etc.) modern – Hauptsache relaxed fit. Und auch Mini- und Midi-Röcke aus Jeansstoff sind en vogue. Stoffe und Schnitte sind häufig an den Upcycling-Stil angelehnt. Farblich sind die neuen Denim-Teile meist klassisch-blau gehalten, doch auch frühlingshafte creme- und beigefarbene Jeans sind derzeit in den Shops erhältlich. Die modischen Jeanshosen lassen sich perfekt mit den weiteren aktuellen Trends kombinieren und kommen beispielsweise mit gepunkteten oder farbigen Oberteilen und Accessoires perfekt zur Geltung.

Bild: Tamara Bellis / Unsplash

More in Fashion